Berliner Stammtisch mit Vortrag: Wie weiter nach der Präsidentenwahl in Russland?

Datum:

Ort: Saal der Bibliothek Am Luisenbad.

13357 Berlin, Travemünder Str. 2.

Ecke Badstr.(U-Bhf. Pankstraße).

Wie weiter nach der Präsidentenwahl in Russland?
Erfahrungsberichte des Deutsch-Russischen Austausch e.V. 
aus der Arbeit mit Politik, Behörden, Oppositionellen und Bürgerbewegung
 
 
Referent: Stefan Melle, Geschäftsführer des Deutsch-Russischen Austausch e.V.
Ort: Saal der Bibliothek Am Luisenbad, 13357 Berlin, Travemünder Str. 2, Ecke Badstr.(U-Bhf. Pankstraße)
Zeit: 19:00 Uhr
 
Herr Stefan Melle ist seit 2006 Geschäftsführer des Deutsch-Russischen Austausch e.V. Er ist zugleich einer der Initiatoren des Zivilgesellschaftsforums EU-Russland und seit dessen Gründung Mitglied in dessen Koordinationsrat.
 
Im Rahmen des Vortrags wird erörtert, welche Anzeichen und Chancen für politische Reformen es nach der erneuten Wahl Vladimir Putins ins russische Präsidentenamt gibt. Was bedeutet das neue russische Demonstrationsrecht? Wie viel Föderalismus liegt in der Wiedereinführung der Wählbarkeit von Gouverneuren? Wie sehen politischen Eliten, Medien und Zivilgesellschaft Lage und Aufgaben ihres Landes? Welche Rahmen setzen Putin und Medvedev für bürgerschaftliches Engagement?
Mit den Teilnehmern wird nachfolgend in eine offene Diskussionsrunde eingetreten.
 
Die Teilnehmer erhalten Gelegenheit, ihre Gespräche in lockerer Atmosphäre fortzusetzen, beim
 
Berliner Stammtisch
 
Ort: Cafe-Restaurant Lichtburg, Behmstr. 9, 13357 Berlin (S-/U-Bhf. Gesundbrunnen,www.cafe-lichtburg.de, unweit des Veranstaltungsorts zum Vortrag)
Zeit: gegen 20.15 Uhr
 
Anmeldung: Zum Zwecke der optimalen Organisation bitten wir um vorherige Anmeldung, formlos per E-Mail (vdrw@schmieder-eckstein.de) oder per Fax mit dem anliegenden Formular. Bei kurzfristiger Anmeldung muss ggf. mit begrenzten Kapazitäten gerechnet werden. Die Teilnahme ist kostenlos. Jeder kommt für seinen Verzehr auf.
Wir freuen uns auf Euer und Ihr zahlreiches Erscheinen!

Zurück