DRJV-JAHRESTAGUNG

Datum: -

Ort: Frankfurt.

Die Deutsch-Russische Juristenvereinigung e.V. veranstaltet

 

am Donnerstag,11.06.2015 von 13.30 bis ca. 19.15 Uhr

 

in den Räumen der VTB Bank (Deutschland) AG
(Rüsterstraße 7-9, 60325 Frankfurt/Main) ihre

 

Jahrestagung 2015: „Aktuelle Fragen des deutsch-russischen Rechtsverkehrs“

 

Leider hat sich die bereits bei der DRJV-Jahrestagung 2014 bedauerte politische Entfremdung zwischen Russland und Deutschland sowie den EU-Staaten weiter verschärft. Dies soll aber den Blick auf andere (rechtliche) Themen im bilateralen Verhältnis nicht verdrängen. Die DRJV sieht sich als Forum zum Austausch zwischen Juristen beider Länder.

 

Daher veranstaltet die DRJV auch 2015 eine Jahrestagung zu aktuellen Fragen des deutsch-russischen Rechtsverkehrs. Wie im vergangenen Jahr werden ausgewiesene Experten, meist aus den Reihen der DRJV, die aktuelle Entwicklung im Wirtschaftsrecht und in anderen Rechtsgebieten vorstellen. Sie skizzieren die jüngsten gesetzgeberischen Änderungen sowie wichtige Rechtsprechung, geben einen Ausblick auf die weitere Entwicklung und teilen Erfahrungen aus der jüngsten Praxis.

 

Die Jahrestagung sowie das anschließende feierliche Abendessen mit spannender Keynote sollen zudem einen Raum für den Meinungsaustausch und das Networking unter Mitgliedern und Interessenten bilden.

 

Zum Programm:

 

Herr Michael Harms, Vorstandsvorsitzender der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer in Moskau, hat sich freundlicherweise bereit erklärt, einen einleitenden Vortrag zu den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und Perspektiven Russlands zu halten.

Herr Professor Dr. Andreas Steininger vom Ostinstitut in Wismar wird einen Überblick über die Rechtsentwicklung in Russland 2014/15 präsentieren.

 

Die einzelnen Foren werden folgenden Themen gewidmet sein:

- aktuelle Entwicklungen im russischen Zivilrecht (Allgemeines Schuldrecht und Vertragsgestaltung);

- die aktuelle Reform des russischen Gesellschaftsrechts;

- Compliance im Osteuropageschäft – aktuelle Fragen;

- Importersatz und neue Industriepolitik: Neue Anforderungen bei der Lokalisierung;

- Neuregelung im Arbeits- und Ausländerrecht;

- Aktuelles im russischen Familienrecht;

- Steuerliche Entwicklungen in Krisenzeiten;

- Streitbeilegung im Geschäftsverkehr mit Russland.

 

Wir freuen uns auf erstklassige und erfahrene Referenten aus Deutschland und Russland. Das genaue Programm ist unten abrufbar.

 

Die Tagungsgebühr beträgt € 40,00 für Mitglieder und € 110,00 für Gäste. Für Studierende/Referendare ist auf Antrag eine Ermäßigung auf € 20,00 möglich. Der Preis für das Abendessen ist von jedem Teilnehmer selbst zu entrichten.


Eine Anmeldung ist für die Konferenz und/oder das Abendessen (Mail: info@drjv.org, Fax: 040 / 38 999 333) erforderlich – siehe Anmeldeformular auf letzter Seite des beigefügten Programms im pdf.-Format.


Die DRJV als gemeinnütziger Verein ist nicht zur Rechnungslegung befugt; Anmeldebestätigungen übersenden wir nur auf ausdrücklichen Wunsch. 

 

Für Mitglieder der Vereinigung findet vor der Jahrestagung von 11.00 bis 12.30 Uhr in denselben Räumen eine Mitgliederversammlung statt. Es ergehen gesonderte Einladungen.

 

Hier können Sie das Programm der DRJV-Jahrestagung und das Anmeldeformular abrufen: 

Zurück